Folge 58: Glaube nicht alles, was du denkst! Powersätze statt negativer Gedanken

Nicht alle Gedanken, die wir denken, tun uns gut. Doch wir können daran arbeiten und diese negativen Glaubenssätze in wahre Powersätze verwandeln. Heute zeige ich dir, wie du mit deinem Kind an Powersätzen arbeiten kannst und damit gleichzeitig das Selbstbewusstsein deines Kindes stärkst.

In dieser Episode erkläre ich dir, wie wichtig es ist, dass du selbst ein positives Weltbild hast und dir das nicht nur von deinem Kind wünschst. Ich gebe dir viele kreative Ideen und anschauliche Beispiele, um direkt loszulegen.

In der heutigen Folge geht es auch um “The Work”, einen spannenden Ansatz von Byron Katie, mit dem Glaubenssätze transformiert werden können.

Höre unbedingt rein, falls dein Kind noch nicht zur Schule geht, denn die tiefsten Prägungen, auch negative Glaubenssätze wie “ich kann das nicht”, “ich bin zu doof”, usw. entstehen vor allem bis zum 7. Lebensjahr. Die geteilten Tipps sind daher auch wertvoll für Kleinkinder.

Heute erfährst du…

  • warum negative Glaubenssätze dazu führen, dass wir uns schlecht fühlen
  • was passiert, wenn wir nur negativ denken
  • wie du “the Work” von Byron Katie nutzen kannst, um an deinen Glaubenssätzen zu arbeiten
  • anschauliche Beispiele, wie du Glaubenssätze umkehrst
  • wie dein Kind einen hohen Selbstwert entwickelt und wie du als Vorbild wirkst
  • warum Kritik an deinem Kind in den ersten Lebensjahren, dass Selbstvertrauen schwächt
  • kreative Ideen, wie du negative Glaubenssätze mit deinem Kind in bestärkende Glaubenssätze umwandeln kannst

Weitere Ressourcen zu dieser Folge:

Link zur Podcastfolge: https://petratrautwein.com/folge-21-3-strategien-fuer-mehr-selbstbewusstsein-bei-deinem-kind/

Link zum Buch: https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1011517125

Starke Kids – Live Onlinekurs (Start: 6. März): Mehr Infos & Anmeldung

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

acht + elf =